Die Geschichte der Familie Schlimgen in Roffhausen

Laden in der Olympistraße im Jahre 1952

Soll die Geschichte unseres Saalbetriebes erzählt werden, so muss zunächst mit der Geschichte der Familie Schlimgen in Roffhausen begonnen werden. Daher beginnen wir schon im Jahre 1950. Damals beherrschten Baracken nach dem Krieg das Bild von Roffhausen, in welchen schlesische Flüchtlinge, sogenannte „Besatzungsverdrängte“, rund um das heutige Olympiagelände zunächst eine Bleibe fanden. In einer dieser Baracken hatte die Fleischerei Schlimgen schon einen kleinen Verkaufsraum.

Mit Hilfe der Niedersächsischen Heimstätte verschwanden diese Baracken und Häuser wurden gebaut. Im ersten Bauabschnitt entstand 1952 unter anderem die Fleischerei Günter Schlimgen. Er kam aus Wilhelmshaven, wo zuvor sein Vater Heinrich eine Fleischerei besaß. Ein weiteres, neues Geschäft war ein Café mit Kolonialwaren, gegründet von der Familie Fritz Fuß. Nach dem Erwerb einer Getränkelizenz wurde dieses zur Gaststätte umfunktioniert. In den späteren Jahren folgte ein Saalanbau, welchen der Schützenverein Olympia in Eigenarbeit organisierte.
Ende der 70er Jahre wurde der Betrieb von Familie Herbert und Erika Meppens übernommen. Der Saal wurde noch weiter ausgebaut und schon bald war er die erste Adresse für Familienfeiern aller Art. Unter dem Namen "Alt-Berlin" erarbeitete sich die Gaststätte für lange Zeit einen hohen Bekanntheitsgrad, dennoch musste sie nach 22 Jahren aufgegeben werden und stand nach mehreren Besitzerwechseln lange leer.

Im Jahr 2007 hat die Familie Schlimgen das Lokal übernommen und mit viel Liebe und Mühe umgebaut. Dabei wurde neben der Schaffung einer angenehmen Atmosphäre mit ansprechender Einrichtung auch viel Wert auf Modernität gelegt, um den Betrieb für höchste Funktionalität zu optimieren. Das Ergebnis ist ein vollklimatisierter, behindertengerecht ausgestatteter Saalbetrieb mit modernster technischer Auststattung, wie beispielsweise Beamer und Leinwand. Zusätzlich wurde, angrenzend an die Fleischerei, ein modernes Bistro mit Sitzgelegenheiten geschaffen. So können Gäste auch für einen kleineren Aufenthalt wie beispielsweise ein gemütliches Frühstück oder Mittagessen die Stimmung eines ansprechend eingedeckten Tisches und schöner Einrichtung genießen.

Nach einem Preisausschreiben war schon bald ein neuer Name gefunden. Der Saalbetrieb "Bei Schlimgen" erfreut sich schon seit der kurzen Zeit seiner Gründung einer hohen Beliebtheit für Familien- und Vereinsfeste aller Art. Auch für Tagungen und Seminare oder Veranstaltungen, die ein professionelles Catering benötigen ist die Familie Schlimgen mit ihrem Team optimal ausgelegt. Und damit die Entwicklung immer weitergeht finden Sie für Ihren persönlichen Vorschlag stets ein offenes Ohr.

©2017 Bei Schlimgen - Saalbetrieb und Catering